Behandlung einer Leberfunktionsstörung

Erhöhte Leberwerte
Leberfunktionsstörungen werden leider meist erst spät erkannt denn die Leber sendet keine Schmerzsignale aus. Allerdings gibt es Indikatoren die den Verdacht aufkommen lassen können:

Müdigkeit, Konzentrationsstörungen
Druckgefühl im Oberbauch
Juckreiz
Ungewöhnlich gefärbte Ausscheidungen
Appetitverlust
Blähbauch
Nasenbluten oder Blutergüsse
Muskel- und Gelenkschmerzen
Gelbfärbung der weißen Augenareale
Haarausfall

Wenn ein Verdacht besteht, kann ein Blutbild Aufschluss über möglicherweise erhöhte Werte liefern.

Behandlung
Ein generelles Heilmittel gibt es nicht denn jede Erkrankung der Leber ist anders und bedarf einer anderen Therapie. Dennoch lassen sich ein paar grundsätzliche Dinge zur Behandlung-Leberfunktionsstörun festhalten.

Stoffe die die Leber belasten müssen vermieden werden. Dazu zählen Alkohol, schlechte Ernährung (zu viel Fett) und die Einnahme unnötiger Medikamente. Übergewicht sollte abgebaut werden – allerdings langsam und schonend da sich in den Fettdepots auch Giftstoffe ablagern die die Leber bei einer Diät belasten. Ein gesunder Lebenswandel mit ausreichend Bewegung ist darüber hinaus günstig.